Schwan

Schwan
Schwan [ʃva:n], der; -[e]s, Schwäne ['ʃvɛ:nə]:
großer Schwimmvogel mit sehr langem Hals, weißem Gefieder, einem breiten Schnabel und Schwimmfüßen:
ein stolzer Schwan; auf dem Teich schwammen zwei Schwäne.

* * *

Schwan 〈m. 1uAngehöriger einer Gruppe mit den Gänsen nah verwandter Siebschnäbler, die sich durch bedeutende Größe u. langen Hals auszeichnen: Cygneae [<mhd., ahd. swan(e); zu idg. *suen-, *suon- „rauschen, tönen“; Grundbedeutung „Singschwan“]

* * *

Schwan, der; -[e]s, Schwäne [mhd., ahd. swan, lautm. u. urspr. wohl Bez. für den Singschwan]:
1. großer Schwimmvogel mit sehr langem Hals, weißem Gefieder, einem breiten Schnabel u. Schwimmfüßen:
ein stolzer S.;
Schwäne füttern;
mein lieber S.! (salopp: 1. Ausruf des Erstaunens, der Bewunderung, auch der Erleichterung o. Ä. 2. [scherzhafte] Drohung; wohl gek. aus »Nun sei bedankt, mein lieber Schwan«; R. Wagner, Lohengrin).
2. <o. Pl.> Sternbild am nördlichen Sternenhimmel.

* * *

Schwan,
 
1) Astronomie: Cỵgnus, Abkürzung Cyg, markantes Sternbild des nördlichen Himmels, im hellsten Teil der nördlichen Milchstraße gelegen; im Sommer am Abendhimmel sichtbar. Seine hellsten Sterne lassen sich zu einem Kreuz verbinden, deshalb mitunter Kreuz des Nordens genannt. Hauptstern (α Cygni) ist der Überriese Deneb, der zum Sommerdreieck gehört. Im Schwan liegen Doppelsterne (Albireo, 61 Cygni, δ Cygni), zahlreiche Veränderliche (u. a. P, R und U Cygni), offene Sternhaufen (u. a. M 29, M 39, NGC 6910) u. a. bemerkenswerte Objekte wie Zirrus-, Cocon- und Nordamerikanebel sowie Gamma-, Radio- und Röntgenquellen (z. B. Cygnus A, Cygnus X-1).
 
 2) Zoologie: ein Schmetterling, Art der Trägspinner.
 

* * *

Schwan, der; -[e]s, Schwäne [mhd., ahd. swan, lautm. u. urspr. wohl Bez. für den Singschwan]: 1. großer Schwimmvogel mit sehr langem Hals, weißem Gefieder, einem breiten Schnabel u. Schwimmfüßen: ein stolzer S.; auf dem Teich schwammen zwei Schwäne; Schwäne füttern; *mein lieber S.! (salopp; 1. Ausruf des Erstaunens, der Bewunderung, auch der Erleichterung o. Ä.: und Elefanten können trompeten - mein lieber S.! [Bieler, Bär 388]. 2. [scherzhafte] Drohung; wohl gek. aus „Nun sei bedankt, mein lieber Schwan“; R. Wagner, Lohengrin). 2. <o. Pl.> Sternbild am nördlichen Sternenhimmel.

Universal-Lexikon. 2012.

Игры ⚽ Поможем сделать НИР

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • schwan — schwan·no·ma; …   English syllables

  • Schwan — bezeichnet: zwei Vogelgattungen, siehe Schwäne einen Schmetterling aus der Gattung der Trägspinner, siehe Schwan (Schmetterling) ein Symbol, siehe Schwan (Symbol) ein Sternbild, siehe Schwan (Sternbild) ein Wappentier in der Heraldik, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwan — may refer to:*The Schwan Food Company *Gesine Schwan, German professor *Ivyann Schwan, American actressee also*Schwann (disambiguation) …   Wikipedia

  • Schwan [2] — Schwan (Cygnus, Astr.), Sternbild am nördlichen Himmel, in der Milchstraße, wird fliegend dargestellt u. fünf Sterne bilden ein Kreuz. Der zweiter Größe im Schwanze heißt Deneb Adegege, der dritter an der Spitze des Schnabels Albireo; nach… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schwan — Schwan: Der altgerm. Vogelname mhd., ahd. swan, niederl. zwaan, engl. swan, schwed. svan ist verwandt mit aengl. swinn »Musik, Gesang«, aengl. swinsian »tönen, singen« und geht auf die lautnachahmende idg. Wurzel *su̯en »tönen, schallen« zurück,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Schwan [3] — Schwan (Schwanenboy), Pelzwerk, s.u. Schwan 1) a) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schwan [2] — Schwan (Cygnus L.), Gattung der Schwimmvögel aus der Familie der Zahnschnäbler, große Vögel mit gestrecktem Leib, sehr langem Hals, mittelgroßem Kopf, geradem Schnabel von Kopflänge, der an der Wurzel nackt oder höckerig ausgetrieben, an der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schwan — Sm std. (9. Jh.), mhd. swan(e), ahd. swan(o), as. swan Stammwort. Aus g. * swana m. Schwan , auch in anord. svanr, ae. swan. Vermutlich benannt nach seinem Geschrei (evtl. zunächst nur auf den Singschwan bezogen) zu ig. * swen tönen in ai. svan… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Schwan [1] — Schwan, 1) (Cygnus Meier.). Gattung aus der Familie Schwimmvögel, zu den Gänsen gehörig, gebildet aus einigen Arten der Gattung Anas L.; Schnabel vorn etwas erweitert, der Nagel die Hälfte der Kieferbreite einnehmend, an der Wurzel mehr hoch als… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schwan [4] — Schwan, Christ. Friedrich, geb. 1733 zu Prenzlau in der Uckermark, studirte 1751–53 Theologie in Halle u. Jena; nachher war er eine Zeit lang in Kopenhagen u. ging darauf nach Petersburg, wo er unter dem Namen Witte Corrector bei der Akademie… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”